Wenn Du MUT brauchst!

Je öfter wir etwas wagen, das wir eigentlich wollen, umso mehr wachsen Mut und Kraft.
Je öfter wir eine Angst überwinden, umso kleiner werden unsere Ängste.
„Der Mut ist wie ein Muskel. Er entwickelt sich nur zu seiner vollen Stärke, wenn er gebraucht wird.
Mut entsteht, wenn wir ihn im Geist anregen und uns weigern, die Dinge als gegeben anzusehen oder zu glauben, wir könnten daran nichts ändern.“

Aus: Joyce Sequichie Hifler:  Die weisen Frauen der Cherokee.  Indianische Meditationen für jeden Tag, herausgegeben und zu beziehen über Ilonka Hoermann, S.327.

Copyright Birgit Monz

Ein Gedanke zu „Wenn Du MUT brauchst!

Schreibe einen Kommentar